Alles zum Thema Unterrichtsstörungen

Hier auf Unterrichtsstörungen.com finden sich ausführliche Artikel zu den Definitionen, Formen und Ursachen von Unterrichtsstörungen. Dabei werden Tipps und Tricks vorgestellt, mit denen sich Störungen im Unterricht vermeiden oder verringern lassen. Dies wird immer wieder durch nützliche Literaturempfehlungen unterstützt, die jede Lehrerbibliothek sinnvoll ergänzen.
Formen von Unterrichtstörungen

Im Shop zum Thema "Unterrichtsstörungen" stöbern

Stöbern Sie in unserem Shop und entdecken Sie aktuelle Literatur, Materialien, Abschlussarbeiten und Unterrichtsentwürfe zum Thema Unterrichtsstörungen.

Sorgfältig für Sie ausgewählt und thematisch vorgestellt.

Definitionen Unterrichtsstörungen

Definitionen von Unterrichtsstörungen

Hier finden Sie die gängigsten wissenschaftlichen Definitionen des Begriffes „Unterrichtsstörung“ nach Karlheinz Biller, Rainer Winkel und Gert Lohmann sowie die Antwort auf die Frage, was eigentlich Unterrichtsstörungen sind.
Es ist zwingend erforderlich, zu verstehen, ab wann ein Unterricht als gestört gilt. Eine häufige Definition wird dabei von Lohmann herangezogen:

„Unterrichtsstörungen sind Ereignisse, die den Lehr-Lern-Prozess beeinträchtigen, unterbrechen oder unmöglich machen, indem sie die Voraussetzungen, unter denen Lehren und Lernen erst stattfinden können, teilweise oder ganz außer Kraft setzen. Zu den Voraussetzungen zählen äußere und innere, das Lernen ermöglichende Bedingungen, wie physische und psychische Sicherheit, Ruhe, Aufmerksamkeit, Konzentration.“

-Lohmann-

Dabei ist zu beachten, dass ein komplett störungsfreier Unterricht einer Fiktion gleicht und auch von subjektiver Wahrnehmung abhängig ist.

Ist der Unterricht erst einmal gestört, bedeutet dies neben der erhöhten psychischen Belastung vor allem Einbußen an effektiver Lehr-Lern Zeit. Interventionen sind zeitraubend und für alle belastend. Um dem vorzubeugen, kann es hilfreich sein, präventive Maßnahmen zur Vorbeugung von Störungen zu verwenden.

Nolting verweist mit den Worten „Auf die Prävention kommt es an, nicht auf die Reaktion“ auf die ersten Erkenntnisse der schon 1976 empirisch durchleuchteten Disziplinproblematiken von Jacob Kounin. Die Forschungen Kounins ergaben bereits damals, dass für eine niedrige Störungsrate und gute Mitarbeit die Art der Reaktion auf eingetretene Störungen nicht sehr relevant sei. Vielmehr ist das entscheidend, was vor einer potentiellen Störung geschieht, und auf welche Weise verhindert wird, dass sie überhaupt auftritt.

Oder wie Gert Lohmann es ausdrückt:

„Ein Gramm Prävention [wiegt] mehr als ein Pfund Intervention.“ -Gert Lohmann-

Die Kunst liegt also darin, Störungen im Unterricht präventiv zu begegnen und nur in einem gesundem Maße zu intervenieren.
Formen von Unterrichtstörungen

Formen von Unterrichtsstörungen

In diesem Artikel werden die verschiedenen Arten von Unterrichtsstörungen vorgestellt. Die gewählten Definition von Unterrichtsstörungen sind weit gefasst. Daher ist es nötig, Unterrichtsstörungen zu klassifizieren.
Unterrichtsstörungen Ursachen

Ursachen von Unterrichtsstörungen

Die Ursachen sollen Anhaltspunkte geben und keinesfalls für sich alleine stehen. Daher ist es sinnvoll, die Ursachen von Unterrichtsstörungen im Kontext von situativen Einflüssen wie beispielsweise der Schulklasse, anderen Schülern und das jeweilige Verhalten der Lehrkraft zu betrachten.

Psychische Belastung durch Unterrichtsstörung

Zahlreiche Studien beschreiben die Tätigkeit von Lehrpersonen durch das Erfahren von Unterrichtsstörungen als psychisch belastend. Dies kann sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Dabei stehen Störungen im Unterricht auch direkt mit Burnout in Verbindung.

Die Störungen im Unterricht gehören zu den stärksten Belastungen im Lehrerberuf. Das Alter und die Berufserfahrung reduzieren die Belastung nicht sonderlich.

Viele erfahrene Lehrer, Referendare und Lehramtsstudenten stehen den Störungen und schwierigen Schülern nicht selten hilflos gegenüber. Eine Gefährdung durch ein Burnout wird noch verstärkt, wenn die Schule sie mit ihrem Gefühl der Hilflosigkeit alleine lässt. Auch die überforderten Kollegen können Ihnen in diesen schwierigen Situationen oftmals nicht helfen.

Aufgrund der realen Bedrohung für die Gesundheit der Lehrkräfte ist es wichtig, dass sie Kenntnisse über Formen, Ursachen und Lösungsstrategien haben. Dies gilt für angehenden Lehrkräfte ebenso, wie für etabliert Lehrkräfte.

eBook: Abschlussarbeit zum Thema Unterrichtsstörungen

Formen, Ursachen und Lösungsstrategien

Abschlussarbeit Unterrichtsstörungen
 
Das eBook „Unterrichtsstörungen – Formen, Ursachen und Lösungsstrategien“ liegt als wissenschaftliche Ausarbeitung auf über 50 Seiten vor und verfügt über ein vollständiges Abbildungs- und Literaturverzeichnis sowie wissenschaftlicher Zitation mit genauer Seitenangaben der zitierten Quellen.
nur € 27,00